POLYPLOM

Von der täglichen Kunst polyamore Beziehungen zu führen

Kategorie: Allgemein (Seite 1 von 2)

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen „Freund*innenschaften “ und „romantischen Beziehungen“?

Ich mag es nicht, dass der Unterschied zwischen den beiden Begriffen „Beziehung“ und „Freund*innenschaft“ so häufig auf Sex oder physische Nähe reduziert wird. Wieso kann eine „Beziehung“ nicht einfach eine Beziehung sein, ohne, dass Sex oder generell sexuelle Situationen etwas damit zu tun haben müssen? Ich finde es ganz schön unter Druck setzend, dass Sex ein Teil meiner sogenannten „romantischen Beziehung“ sein muss, denn sonst wäre es ja eine Freund*innenschaft, oder? 

Weiterlesen
Please follow and like us:

Über psychische Gesundheit, Polyamorie und commitment.

Das Thema psychische Gesundheit ist in meinem Leben schon immer ein großes Thema gewesen. Ich war ungefähr 13 Jahre alt, als ich das erste Mal das Gefühl hatte, ein riesengroßer, schwerer Stein läge auf meiner Brust. Ich hatte das Gefühl, keine Luft zu kriegen, nicht schlafen zu können. Ich fühlte mich verlangsamt, so als ob mich irgendwas nach unten reißen wollen würde. Und ich konnte nichts dagegen tun, denn es gab keinen Stein und keinen anderen sichtbaren Gegenstand, der für andere wahrnehmbar war und es ersichtlich schien, wieso es mir so ging. 15 Jahre später ist es ein Sack auf meiner Brust oder ein sehr schwerer Beutel. Gefüllt mit großen und kleinen Steinen, manchmal auch beides. Ich habe erst in den letzten Jahren verstanden, dass ich schon mit 13 ähnliche Symptome hatte wie ich sie jetzt und in den vergangenen 15 Jahren, mal stärker mal schwächer, hatte.

Weiterlesen
Please follow and like us:

Das ist aber meine Freiheit und ich darf das….oder?

Das Thema „Freiheit und Polyamorie“ hat mich in den letzten Monaten immer wieder beschäftigt. Besonders nachdem ich viel unterwegs war, Vorträge gehalten habe und Workshops gab. Immer wieder sind Menschen auf mich zugekommen, die das Gefühl hatten, an der Polyamorie zu scheitern, weil sie nicht gut genug oder schnell genug ihre Gefühle verarbeitet haben oder schlichtweg nicht wussten, wie sie mit einer Situation umgehen sollten. Häufig stand die Angst im Vordergrund, Beziehungspersonen zu verlieren oder sie mit den eigenen Gefühlen zu überfordern. Und immer wieder drehten sich solche Gespräche um ein Konzept von Freiheit, welches ich nicht gut nachempfinden kann bzw. wo es mir schwer fällt zu verstehen, wieso das als Argument in polyamoren Beziehungen benutzt wird. Sehr häufig äußerte sich dieses Konzepte in Sätzen wie „Du schränkst meine Freiheit ein“. Damit ist gemeint, dass jemand sich frei fühlen möchte zu jedem Zeitpunkt Beziehungen und/oder sexuellen Kontakt jeglicher Form mit anderen zu haben.

Weiterlesen

Please follow and like us:

Das Gegenteil von Intensität und warum ich mich danach sehne.

Vor ein paar Monaten hat ein sehr guter Freund zu mir gesagt: “Ich glaube, ich will weniger Intensität in meinem Leben”. Seitdem kann ich nicht aufhören, darüber nachzudenken. Immer und immer wieder lande ich selbst bei dem Gedanken. Was hat das eigentlich mit der Intensität auf sich? Wieso finde ich weniger Intensität gerade so verlockend? Was ist das Gegenteil von Intensität? Und will ich eigentlich gar keine Intensität mehr oder nur weniger? Oder will ich eigentlich was ganz anderes? Weiterlesen

Please follow and like us:

Leben vs. Blog und sowas in der Art

Es ist ein paar Monate her, seit ich das letzte Mal einen Beitrag auf meinem Blog veröffentlicht habe. Es gab einige Momente, da wollte ich es wirklich angehen, mich endlich wieder an den PC setzen und eine erzählenswerte Geschichte oder einen spannenden Gedanken aus meiner polyamoren Alltag mit euch teilen. Und doch hab ich es nicht gemacht. Vor 2,5 Jahren habe ich mit meinem Blog angefangen, seitdem hat sich einiges verändert. Anfangs war ich beschwingt von der Idee, dass dort Menschen sind, denen ich Unterstützung bieten kann, denen es ähnlich wie mir geht oder ging. Die nachvollziehen können, wie ich empfinde, dem etwas abgewinnen können. Ich war froh, wenn ich gemerkt habe, dass es Menschen gibt, die mir folgen, die mich anschreiben oder um Rat bitten. Ich mag den Austausch, ich mag es in andere Städte zu fahren, Poly-Communities kennenzulernen, von ihnen zu lernen und uns gegenseitig zu bereichern. Weiterlesen

Please follow and like us:

2 Gedanken gegen Primär- und Sekundärbeziehungen.

Eigentlich hab ich mir vor einiger Zeit vorgenommen mindestens ein Mal im Monat einen Beitrag auf meinem Blog zu veröffentlichen…gerade bringt mich selbst das ein bisschen an meine Grenzen. Die letzten Wochen und Monate waren ziemlich aufregend. Ich hab zum ersten Mal einen Vortrag vor 250 Menschen gehalten und über meine Erfahrungen aus den letzten 5 Jahren als Poly lebende Person berichtet. Ich war in unterschiedlichen Städten unterwegs, hab Einzel-Workshops geführt und sehr sehr sehr viel über Beziehungen geredet. Aus all diesen Erfahrungen der letzten Monate sind ein paar Gedanken zum Thema Primär- und Sekundärbeziehungen entwachsen, die ich gerne mit euch teilen würde. Dies ist meine Perspektive darauf, es gibt sehr viele andere, aber mir ist es wichtig, dass ich mich dazu positioniere, weil ich das Gefühl hatte, dass ich immer häufiger dazu gefragt werde. Weiterlesen

Please follow and like us:

Was mich meine Therapie über Polyamorie gelehrt hat.

1. Dinge wegzuschieben, die ich an mir selbst nicht mag, hat sie noch schlimmer gemacht.

Es war nicht einfach, sich meiner Depression zu stellen. Ich bin jetzt seit fast einem Jahr in Therapie und komme zu dem Punkt, an dem ich merke, dass ich versuche, meine Depressionen von mir weg zu schieben. Weiterlesen

Please follow and like us:

Warum ich Widersprüche mag, und was sie mit Polyamorie zu tun haben

Seit ich in Deutschland lebe, bin ich eigentlich von Widersprüchen umgeben. Story of my life gewissermaßen. Ich bin seit meinem 8ten Lebensjahr in einem Land groß geworden, in dem ich bis vor ca. 70 Jahren noch umgebracht worden wäre. Soweit ich weiß, hat meine Familie keine Verwandten in Deutschland oder anderen Ländern gehabt, in denen Jud*innen ermordet wurden… Weiterlesen

Please follow and like us:

Eifersucht in Zeiten von Smartphones – besser, schlechter, anders?

Gerade eben bin ich beim Hören von Sex Tapes Podcast – Smartphone Love auf die Verknüpfung von Eifersucht und Smartphones gestoßen und konnte nicht mehr aufhören, darüber nachzudenken. Plötzlich hatte ich so viele Situationen im Kopf, in denen ich traurig oder ängstlich vor meinem Handy saß und versucht habe, die andere Person zu erreichen. Ich hatte auf einmal die Frage im Kopf, ob mein Handy mich eher dabei unterstützt oder meine Eifersucht in manchen Momenten verschlimmert, weil ich jederzeit und zu jedem Moment in Kontakt treten kann… Weiterlesen

Please follow and like us:

Review von der ersten polyromantischen Comedyserie “You, Me, Her”.

—–Spoiler Alarm—

Vor ein paar Wochen bin ich über die Serie “You, Me, Her” gestolpert, wo ein verheiratetes hetero Paar eine Art Dreierbeziehung beginnt, nachdem erst der Mann (heimlich) und dann seine Frau (aus Interesse und Eifersucht, als es raus kommt) sich mit einer Escort trifft und beide sich in sie verknallen. Sie wird als die erste “polyromantische Comedyserie” angekündigt. Weiterlesen

Please follow and like us:
Ältere Beiträge

© 2019 POLYPLOM

Theme von Anders NorénHoch ↑